Kontakt  HOME 

SELBSTVERSORGER <<   G E T R E I D E
Es war einmal ein Plan
 Oktober 2011 Überarbeitet im Februar 2016)

 Ein Getreide/Weizenkorn hat folgenden Aufbau:
 Das Korn ist zunächst von einer Holzfaserschicht umgeben, die
 lediglich ein Schutz ist.
 Die darunterliegende wasserfeste Samenschale besteht aus Zellulose  (Ballaststoff), etwas Eiweiss und  Mineralstoffe.
 Die folgende Aleuronschicht ist die äusserste Zellschicht des
 Mehlkörpers. Sie enthält in reichem Masse Eiweiss, Lezithin,
 Mineralstoffe und Vitamine. Leider wird diese Aleuronschicht  bei der
 Herstellung von weißem Mehl entfernt und somit fehlen diesen
 Mehlen die für den Organismus so günstigen Nährstoffe.
 Der eigentliche Mehlkörper besteht aus Stärke und einem geringen
 Eiweissanteil.
 Am Mehlkörper haftet der Keimling, der etwa 10% Fett, wichtige  Vitamine und Spurenelemente enthält. Dieser Keimling wird vor dem  Mahlen entfernt, da das enthaltene Keimlingsöl schnell ranzig würde  und dies die Lagerfähigkeit und damit auch den Genusswert des Mehls  erheblich beeinträchtigen würde.
 Da viele lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe in den
 Randschichten des Korns enthalten sind, sind Vollkornprodukte
 wesentlich gesünder als Nahrungsmittel aus hellen und schwach
 ausgemahlenen Mehlsorten.
 
 Ich versuche Vollkornmehl zu nehmen wo es geht. Rezepte die kein
 Vollkornmehl möglich machen werden von mir kaum genutzt.
 Zu wichtig sind mir die Stoffe die beim weißen Auszugsmehl fehlen.

Mehl

Gries

Getreidemühle