Kontakt HOME 

LEBEN  <<  H Y G I E N E

Feb. 2012
Bakterien, Bakterien. Überall. Gute und schlechte.
Die guten werden uns verkauft. Die schlechten werden mit Hilfe der Chemieindustrie vernichtet. Egal mit welchen Bakterien wir es zu tun haben, mit Geld können wir sie nutzen oder vernichten. So schaut zur Zeit unser Leben aus.
Wir waschen unsere Hände im besten Fall mit Seife im schlechtesten mit Hardcore-Chemie.
Wir reinigen Toiletten und Bäder mit Chlor und anderm Dreck um ja keine Bakterien zu haben.
Noch mehr Chemie und noch mehr Pharmazie in unserem Leben. Gleichzeitig werden wir gegen diese "Krankheitserreger" immer anfälliger und bauen Resistenzen auf.
Von der Chemie und Pharmaindustrie wird uns über die Medien ausgerichtet, dass der Kampf gegen Bakterien ein fast unendlicher ist, wir aber, wenn wir
fleisig genug sind, sie irgendwann im Griff haben werden. Immer neue Produkte die uns im Kampf gegen diese Viehcher helfen. Immer mehr Geld das wir erarbeiten müssen, um es der Chemie- und Pharmaindustrie in den Schlund zu stecken.
Wann werden wir endlich munter und denken selber darüber nach was gesund ist und was nicht?
Ich habe von einer Studie gelesen in der Allergien untersucht wurden. die Studie hat folgendes gesagt: 20% der Stadtkinder haben Allergien. 20% der auf dem Land aufgewachsenen Kinder haben auch Allergien. Auch 20% der Kinder die am Bauernhof aufgewachsen sind haben Allergien. Kinder die vor dem Ende des ersten Lebensjahres im Stall waren haben aber nur 2% Allergien.
Wenn dem wirklich so ist, müssen wir unsere Hygiene mal überdenken.

------------------------
Notizen zur weiteren Bearbeitung:

Was ist schmutzig?
Pökelsalz
Konservierungsmittel?
Silber im Kühlschrank